Fr, 18 Aug. 2017

FAQ - Häufige Fragen

Fragen zur Acrylglasverarbeitung, Laser und Laserschneiden, Spritzguss, Druckvorstufe, Konfektionierung, Versand & Lieferung.

 
 
Welche Leistungen erbringen sie?

Unsere Entwicklungsabteilung entwirft Produkte, die nicht nur am Papier gut aussehen, sondern auch fertigungstechnisch 1:1 umsetzbar sind. Auch Muster- und Prototypenbau gehört zu unserem Leistungsspektrum.

 

In der Druckvorstufe ist die Aufbereitung der Daten für den Digitaldruck oder die Siebdruck im Haus umsetzbar.

 

In der Halbzeugverarbeitung stellen CNC- Schneid- und Frässysteme die perfekte Ergänzung zur Digitaldruckanlage, den Laseranlagen und der digitalen Nachverarbeitung dar.

Der hauseigene Formenbau und Spritzguß ermöglicht flexible Fertigung div. Spritzgussteile.

Im Druckbereich bieten wir qualitativ hochwertigen Direktdruck auf unterschiedlichste Substrate und Oberflächen, von Acrylglas über Verbundmaterialien bis zu Holz sowie Siebdruck und Tampondruck für die Industrie.

Weiters übernehmen wir auf Wunsch die Konfektionierung.

 
 
Fertigen sie auch Einzelstücke?

Wir fertigen auch Einzelstücke. Die Problematik bei Einzelstücken liegt meist darin, dass die entstehenden Rüst- und Abwicklungskosten sich rasch am Stückpreis bemerkbar machen. Kleinserien sind hingegen dank unseres modernen Maschinenparks auch sehr kostengünstig umsetzbarn.

 
 
Gibt es eine Mindestbestellmenge?

Das ist je nach Produkt verschieden. Bei Standardprodukten finden sie die entsprechende Information direkt auf der Website bzw. beraten wir sie gerne per Mail oder telefonisch.

 
 
Welche Auflagen kann Eremit Display produzieren?

Wir liefern jede Bedarfsmenge, auch in sehr großen Auflagen und sehen entsprechend die jeweils günstigste Fertigungs-/Drucktechnik vor.

 
 
Wie sind die Lieferzeiten bei Sonderfertigungen?

Jede Sonderanfertigungen wird ihnen separat angeboten. Die flexible Fertigung an 2 Standorten erlauben uns extrem schnell auch sehr hohe Kapazitäten freizusetzen: Das kommt ihnen direkt zugute.

Die Lieferzeit richtet sich nach Komplexität und Menge Ihrer Bestellung. Grundsätzlich sind wir für unsere raschen Lieferzeiten ab 2 Wochen und hohe Termintreue bekannt.

 
 
Welche Laser verwenden sie?

Wir verwenden C02 Laserschneidanlagen der Fa.Trotec. CO2-Laser sind Gaslaser, die auf einem Kohlendioxid-Gasgemisch basieren, das elektrisch angeregt wird. Mit einer Wellenlänge von 10,6 Mikrometern eignen sie sich vorrangig zum Bearbeiten von nichtmetallischen Materialien und den meisten Kunststoffen.

 

CO2 Laser haben einen hohen Wirkungsgrad bei sehr guter Strahlqualität. Sie sind daher einer der am meisten verbreiteten Lasertypen.

 
 
Wie sieht Laserschnitt aus?

Laser erzeugt einen perfekten Schnitt. Mit den richtigen Einstellungen und der richtigen Handhabung liefert Laser stets scharfe, saubere Kanten, die nicht ausfransen. Bei der Bearbeitung von Acryl entsteht eine flammenpolierte Kante mit geringfügigem Grat abhängig von der Materialwahl.

 
 
Welche farblosen Kunststoffe verarbeiten sie?

Neben Acrylglas verarbeiten wir Polycarbonat, Polystyrol, PVC, PET und Polypropylen. Weitere Informationen über weitere Materialien für jeden Anwendungszweck finden sie unter Leistungen.

 
 
Mit welchen Druckverfahren arbeiten sie?

Je nach Medium, Anforderung und Stückzahl wird das in Preis/Leistung geeignete Druckverfahren gewählt. Wir verfügen über: UV-Digitaldruck, Siebdruck, Tampondruck.

 
 
Welche Datenformate kann ich schicken?

Wir arbeiten ausschließlich mit PC Daten. Bitte senden sie jpg, jpeg, png, tif, eps und PDF Dateien. Falls Ihnen nur Microsoft Office Dateien vorliegen, wandeln Sie diese bitte mit einem PDF Writer bitte in das Format .pdf um.

 

Sollte ihnen keines der angegebenen Dateiformate zur Verfügung stehen, helfen ihnen unsere Mitarbeiter gerne weiter. Dateien im Maßstab: Teilen Sie uns bitte im Zuge der Bestellung mit, falls Sie Ihre Daten in einem bestimmtem Maßstab angelegt haben.

 
 
Müssen Layouts für den Druck vorbereitet sein?

Um Kosten für die Druckvorbereitung zu vermeiden, empfehlen wir, die Layouts druckfertig beizustellen. Optimales Datenformat sind PDF-Dateien - sie können uns aber auch offene Dateien liefern wie z.B. Illustrator, Photoshop, CorelDraw X3. Denken sie bitte daran, Bilder und Logos mitzuliefern bzw. einzubetten und Texte in Pfade umzuwandeln.

Legen Sie Ihre Datei, sofern keine Schmuckfarben gewünscht und vereinbart sind, im CMYK-Modus an. Falls sie trotzdem RGB- oder LAB-Farben verwenden, werden diese automatisch in den CMYK-Modus umgerechnet. Eine Umrechnung kann jedoch zu unerwünschten Farbverschiebungen führen. Sich daraus ergebene Reklamationen werden nicht anerkannt.

Für den Siebdruck benötigen wir separierte Farben, die zur richtigen Farbdarstellung durch einen Pantone® Farbcode definiert werden. Auch ein Referenzmuster erfüllt diesen Zweck.

 
 
Was ist bei PDF Dateien zu beachten?

Bitte legen sie das PDF im Endformat + 2 mm Beschnitt an. Beachten sie bitte, daß das PDF im CMYK-Farbraum angelegt ist, die eingebetteten Grafiken mindestens 300 dpi Auflösung besitzen und die Schriften eingebettet sind. Bitte überprüfen Sie Ihre Überdrucken-Optionen. Kontroll-PDF: Wenn Sie uns offene Druckdaten übermitteln, bitten wir Sie, ein Kontroll-pdf beizustellen.

 
 
Was ist CMYK, RGB, RAL®, Pantone®?

CMYK ist ein Farbmodell, das die Grundlage für den Vierfarbendruck darstellt. Der Wertebereich jeder einzelnen Farbe geht von 0% bis 100%, wobei 0% einer unbedruckten und 100% einer Volltonfläche entspricht. Dies ist das Prinzip der subtraktiven Farbmischung, alle Farben übereinander gedruckt ergeben Schwarz.

RGB ist komplimentär dazu ein Farbmodell, das z.B. Monitore und Scanner verwenden. Rot, Grün, Blau als Grundkomponenten farbigen Lichts bilden das additive Farbmodell. Alle Farben übereinander ergeben Weiß. Im Druck kann RGB nicht angewendet werden.

Da Mischfarben auch im CMYK Modell nicht immer die gewünschte Farbe (i.R. Firmenfarbe) ausreichend exakt wiedergeben, können zusätzlich Schmuck- oder Sonderfarben verwendet werden. Das sind vorab exakt gemischte Farben, die als eigene Volltonfarbe mitgedruckt werden. Sonderfarben sind z.B. auch Effektfarben wie Silber und Gold, die in der Veredelung gerne verwendet werden. Für Schmuckfarben werden normierte Farbräume wie RAL® oder Pantone® als Grundlage verwendet.

 
 
Werden meine Daten auf Druckfähigkeit kontrolliert?

Ja, jede Datei wird auf Druckfähigkeit kontrolliert.

 
 
Wie groß darf meine Datei sein?

Bitte senden Sie uns Daten per E-Mail bis max. 8 MB. Für größerer Datenmengen stellen wir auf Anfrage einen Dropbox Zugang bereit.

 
 
Was geschieht mit meinen Druckdaten?

Ihre Druckdateien werden i.R. in einem internen Archiv gespeichert, um ihnen eine eventuelle Nachbestellung zu ermöglichen. Dieses Archiv ist Dritten nicht zugänglich und vor fremdem Zugriff geschützt. Wir garantieren jedoch keinen dauerhaften Erhalt der Dateien, da unser Archiv von Zeit zu Zeit routinemäßig bereinigt wird.

 
 
Was ist der Unterschied zwischen abfallendem und nicht-abfallendem Druck?

Bei abfallendem Druck wird bis zum Seitenrand gedruckt, nicht abfallender Druck ist mindestens 1 mm eingerückt. Abfallender Druck + Beschnittzugabe: Nach dem Drucken wird Ihr Produkt auf das Endformat geschnitten. Nur wenn ein Randbeschnitt angelegt ist (also der Hintergrund an jeder Seite 2 mm übersteht, der abgeschnitten wird), kann ungewollter weißer Rand (Blitzer) verhindert werden.

 
 
Was ist der Unterschied zwischen Acrylglas und Plexiglas?

Es gibt keinen Unterschied. Acrylglas (PMMA) ist der Name des Werkstoffs. Die verschiedenen Hersteller des Acryls geben Ihrem Produkt einen Markennamen. Plexiglas® ist eine eingetragene Handelsmarke der Evonik Röhm GmbH für Acrylglas. Weitere Handelsmarken anderer Hersteller sind z.B. Perspex®, Senocryl®, Altuglas®, Oroglas® oder Deglas®.

 
 
Was ist der Unterschied zwischen Acrylglas XT und GS

HerstellungDie Bezeichnungen XT und GS kennzeichnen die verschiedenen Herstellungsverfahren. XT-Material wird extrudiert. Das Rohstoffgranulat wird erhitzt und unter hohem Druck als Massivplatte aus dem Extruder gepresst.

GS-Material wird im Gegensatz zum XT-Material aus flüssigem Rohstoff produziert. Bei der Produktion wird das flüssige Monomer zwischen zwei Glasplatten gefüllt und erhitzt. Anschließend wird die Temperatur langsam gesenkt. Während dieses Prozesses härtet das Monomer aus.

UnterschiedeZwischen XT und GS ist rein optisch ist kaum ein Unterschied zu erkennen. GS Material ist jedoch wesentlich “entspannter“ als das XT, da das Material nicht in seine Form gepresst wird. Die geringe Molekularkettenspannung wirkt sich positiv aus und macht es wesentlich unanfälliger gegenüber Spannungsrissen. Während das Acrylglas XT nahezu ohne Stärkentoleranz gefertigt werden kann, treten beim GS höhere Schwankungen auf.

 
 
Soll ich Acrylglas XT oder GS verwenden?

Für “Standardanwendungen“ wie z.B. einfache Verglasungen und Bearbeitungen in Form von Zuschnitten können Sie bedenkenlos auf Acrylglas XT zurückgreifen. XT wird in der Regel günstiger gehandelt als GS. Muss das Material jedoch thermisch verformt oder müssen Gewinde o.ä. verarbeitet werden, die zu inneren Spannungseinflüssen beitragen, sollte Ihre Wahl auf GS fallen.

 
 
Was ist bei der Pflege von Acrylglas zu beachten?

Acrylglas kann einfach mit Wasser, dem Seife oder Geschirrspülmittel für die Handgeschirrwäsche (z.B. Pril) beigefügt ist, gereinigt werden.

Auch mit einem weichen Baumwoll- oder Mikrofasertuch lassen sich Acrylglasteile ganz einfach reinigen. Bitte verwenden Sie jedoch keine Scheuer- oder Lösungsmittel und achten sie auch bei Glasreinigern darauf, ob diese für die Reinigung von Acrylglas vorgesehen sind.

Acrylglas sollte nicht zu hoher Wärme (max. 60°C) und für Acrylglas ungeeigneten Chemikalien ausgesetzt werden. Geeignete Pflegemittel können Sie gerne direkt über uns beziehen.

 
 
Ist Acrylglas brennbar?

Nach DIN 4102 ist Acryglas der Kategorie B1 - schwer entflammbar - zugeteilt. Ein Brand muss erlöschen, sobald der Brandherd entfernt wurde.